Such & Buch Ihr Ferienhaus in Ungarn





Sály ist ein reizvolles Dorf 2 km südlich vom Bükk Nationalpark im Nordosten Ungarns. Sály liegt auf halbem Weg zwischen den Weinbergen von Tokaj und Eger. Es ist ein idealer Basis für einen Natururlaub in Ungarn. Von dem Dorf aus machen Sie schöne Spaziergänge durch die Ausläufer des Bükk Nationalparks. Darüber hinaus gibt es viele Spas in der Gegend und das M3 Outlet Shopping Zentrum.

Die Geschichte von Sály

saly-ungarn-10

Sály bietet den besten Blick auf die Südseite des Bükk Nationalparks

Sály und Bereich sind seit der Bronzezeit bewohnt. In den Hügeln rund um finden Sie die Überreste der ersten Burgen und Festungen.

Im Dorf genießen Sie den Geruch von frisch geschnittenem Gras, das Trillern von unzähligen Vögeln und den Frieden und die Sonne.

Dies, gepaart mit einem Glas lokalen Rot- oder Weißwein , garantiert Ihnen einen fantastischen Urlaub in der Natur.

Base

Ja! Dies ist auch Sály, tanzen auf der Dorffest

Um Bükk herum ist es oft im Sommer etwas weniger heiß als in anderen Teilen von Ungarn durch die Kühlwirkung des Bükks. Dieses macht es ein perfektes Urlaubsziel:

  • Ein Besuch in einem der vielen Thermalbäder im Bereich.
  • Weinprobe in Eger und Tokaj, sondern auch Sály hat Weinkeller.
  • Faszinierende Natur mit viele Vögel und Schmetterlinge.
  • Wandern entlang Weinberge, Sonnenblumen und goldgelben Raps.
  • Die Reiche Geschichte von Ungarn in Eger und Mezökövesd.

Reizendes Landschaft

Vonaus Sály wandern Sie entlang Raps-Felder und Seen mit Blick auf den Buchen des Bükk Parks

Die Landschaft dieser Gegend ist in alten Traditionen eingebettet. In Sály finden Sie die Reste der Örsúr Vára, oder Lator Vára, eine Festung die um 900 erbaut wurde.

Die anonymen Gesta Hungarorum berichtet über Sály: “Nach dem Árpád, der Eroberer von Ungarn, seine Männer hier führte, lagerten Sie beim Strom an einem Ort, dass jetzt Kács heißt (Kács ist das Nachbardorf von Sály). Árpád spendete das Land an Ócsád, der Vater von Örsúr. Örsúr baute die Festung an der Quelle des Flusses”.

Die Bevölkerung

saly-ungarn-14

Sály ist immer Spaß

Das Gebiet rund um Sály wurde von dem Váralja Stamm von Örsúr bewohnt. Am Rande von Sály stand einmal ein Váralja Siedlung, deren Überreste bei Ausgrabungen zurück gefunden wurden.

Die ersten Häuser wurden im 10. Jahrhundert gebaut und wurden ständig von dieser Zeit bewohnt.

Der Stamm von Örsúr baute ein Kloster in Kács, aber die Bevölkerung blieb in Sály und in Kács leben. Die Name Sály wird erstmals 1348 erwähnt. Der Name leitet sich wahrscheinlich von dem Namen Saul, der der erste Besitzer des Dorfes war.

Der türkischen Ära

Riesigen Rapsfelder

Im Jahr 1596, nach dem Sturz von Eger, fiel das Dorf Opfer der türkischen Truppen, die es niedergebrannt haben. Die Überlebenden flohen in der Tarizsa Hügel und versteckten sich in den in den Felsen gehauen Kellern.

Wegen den Angriffen der türkischen Truppen blieb das verwüste Sály lange unbewohnt.

Die Eigentümer

saly-ungarn-16

Die Eötvös Haus

Es ist schwer vorstellbar, aber ein paar hundert Jahren konnte man ein Dorf besitzen. Um 1700 war Paul Szepessy der Besitzer von Sály. Im Jahr 1713 erbte er den Nachlass von John Szepessy und hielt es bis zum 19. Jahrhundert.

Dann wurde Eötvös Gorove László der Grundbesitzer mit seiner Frau Anna Knöpl. Das Haus an der Hauptstraße von Sály ist nun ein Heim für behinderte Kinder aus der ganzen Welt.

Im Krieg

Sály liegt charmant zwischen den Ausläufern des Bükk Nationalparks

Im November 1944, gab es 2 Wochen Krieg in Sály. In den 60er Jahren gab es Produktion Genossenschaften mit einem Medikament Fabrik, einer Abfüllanlage und einer Werkstatt.

Nach der Revolution sind die Fabriken geschlossen, aber Sály hat die größte Wasserquelle in der Gegend und bietet Trinkwasser für die meisten Dörfer in der Umgebung.

Die Eötvös Familie

Baron József Eötvös lebte hier zwei Jahre

Baron József Eötvös die Vásárosnamény (3. September 1813 – 2. Februar 1871), war ein Schriftsteller und Staatsmann, der 1837 bis 1838 lebte und arbeitete in Sály. Er schrieb in das Haus seines Großvaters das Buch “Die Kartäuser”. Er war der Sohn von Baron Eötvös Ignacz der Vásárosnamény und Anna von Lilien.

József Eötvös verbrachte viele Jahre in Westeuropa und er fügte sowohl neue literarische als politische Ideen. Nach seiner Rückkehr nach Ungarn schrieb er seine ersten politischen Arbeit: Reform des Gefängnisses. In einer seiner ersten Reden machte er ein Plädoyer für die jüdische Integration. József heiratete im Jahre 1842 mit Ágnes Rosty..

Der ungarischen Literatur

Das Dorf ist auch Spaß für Kinder

Eötvös hat einen prominenten Platz in der ungarischen Literatur. Als er “Die Kartäuser”, geschrieben in Sály im Jahre 1838 zur Zeit der Flut von Pest, veröffentlichte, war die ungarische Literatur noch in den Kinderschuhen.

Eötvös war aufmerksam in seinen Schriften über soziale und politische Fragen und damit modernisierte er die Literatur.

Besonders “Ungarn in 1514” ist eine wichtige Arbeit, weil es die nationale Katastrophe der Schlacht von Mohács ernennt, wobei er der blinde Egoismus der ungarischen Adligen und das Leiden ihrer Männer prangert.

Glücklicherweise sind die Dinge jetzt, auch in Sály, viel freundlicher.

Géza Gárdonyi

saly ungarn

Die Gárdonyi Géza Museum befindet sich hinter der Burg von Eger und ist interessant für Bibliophile

Ein weiterer Schriftsteller aus Ungarn, die hier lebte, ist Géza Gárdonyi. Er schrieb Anfang 1900 das Buch “Sterne von Eger” über den türkischen Angriff auf Eger und die Heldentaten von István Dobó. Gárdonyi betrug 3 Jahre in der Schule im Dorf.

Sein Vater war in der Armee während der Revolution von 1848 – 1849 und wurde später Schmied in Sály. Die Gárdonyi Familie lebte von 1860 bis 1873 im Dorf. Sie können die Schule des Autors besuchen (gegenüber das Rathaus) und in Eger ist ein Gárdonyi Geza Museum mit Bibliothek.

Andere Prominente

wein sály

Der Wein ist ein fruchtiger und geschmackvoll Naturprodukt

Im Jahr 1817, wurde in Sály Samuel Solymossy, Literatur-Professor, geboren, und im Jahre 1803 Károly Balla, Maler, Schriftsteller und Journalist.

Heute ist es eine große Party für Weinliebhaber. Wie in vielen Dörfern rund um Eger, gibt’s viele Tonnagen Trauben.

Welche im Herbst in voller Höhe, fruchtiger Rotwein oder frischen Sekt umgewandelt werden.

 

 

Diese gesamte Ferienregion ist relativ unbekannt zu den durchschnittlichen Touristen. Und das ist schade, denn es gibt so viele schöne, große und kleine Dinge zu entdecken. Die Natur ist mit drei Nationalparks bestimmt überwältigend. Aber auch in Bezug auf Kultur, Burgen und Schlösser gibt es viel zu erleben. Und wir haben nicht einmal die fast 40 Thermalbäder erwähnt. Darüber hinaus shoppen Sie für Tiefstpreise im M3 Outlet Shop.

Menu

Wenn Sie unsere Website besuchen, stimmen Sie mit der Verwendung von Cookies ein. Mehr Informationen

Ferienhausreinigungarn.de verwendet Cookies, um Funktionen für Social Media, Werbung und zur Analyse unseres Webseitenverkehrs bereitzustellen. Wir teilen nur Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Partnern für Social Media, Werbung und Analyse. Diese Partner können diese Informationen mit anderen Informationen kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie basierend auf Ihrer Nutzung ihrer Dienste gesammelt haben. Sie stimmen unseren Cookies zu, wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen.

schließen