Such & Buch Ihr Ferienhaus in Ungarn





Ungarn ist ein phantastisches Land für eine spannende Reiterferien. In Ungarn reiten Sie unbekümmert durch die freie Natur. Oder Sie reiten in wildem Galopp durch die ungarischen Puszta.

Cowboyshows

Lange Geschichte

reiten-01

Die vielen Reitmöglichkeiten macht Ungarn zu einem idealen Ort für Reiterferien

Komm nach Ungarn. Schweife über die Felder wie die Kaiserin Sissi. Erlebe das perfekte Zusammenspiel der ungarischen Reiter.

Nicht umsonst haben die Ungarn eine lange Geschichte mit Pferden und dem Reiten. In diesem wilden Hirtenland auf Reiterbereich ist fast alles möglich.

Richtige Reiterferien

reiten-02

Pferdeferien in Ungarn sind ein unvergessliches Erlebnis

Erlebe das Reiten so wie es wirklich sein soll: frei, ungezwungen, ohne Hindernisse und in der freien Natur. Das macht Ihr Reiterurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Ungarn sind ein Volk der Reiter. Sie tragen diesen Namen mit Stolz, denn Pferde spielen schon seit hunderten von Jahren eine bedeutende Rolle in der ungarischen Geschichte.

Die Magyaren überbrückten von den Steppen des Urals kommend die wilden Karpaten mit Hilfe ihrer Pferde. Ganz Mitteleuropa zitterte ängstlich vor den ungarischen Eroberern.

Heldenmut zu Pferd

reiten-03

Stolz, tapfer und gefährlich: der ungarische Husar in der Puszta

Im 15. Jahrhundert warfen die ungarischen Husaren ihre ganze Reitermacht in den Kampf gegen die Osmanen. Der Mut, die Schnelligkeit und die Mobilität der ungarischen Pferde und ihrer Reiter sind sprichwörtlich. Die Kraft des ungarischen Husaren ist tief im Nationalbewusstsein jedes einzelnen Ungarn verwurzelt.

Heute ist die Reitkunst ein wichtiger Nationalsport. Die hervorragenden Reiter Ungarns gewinnen weltweit Preise in der Dressur und im Gespann.

Auf dem Pferderücken erleben Sie einen herrlichen Natururlaub. Perfekt für echte Reiter, aber auch nur für Naturliebhaber.

Die ideale Landschaft

reiten-04

Was in jungen Jahren gelernt wird, hält bis zum Alter an: man sieht, dass dies das Motto der Reiter ist

Die abwechslungsreiche Landschaft Ungarns mit der weiten Ebene der Puszta, den Hügeln des Mecseks, und den ruppigen Bergen im Norden bietet ideale Bedingungen für Reiter.

Sowohl Anfänger als auch erfahrene Reiter kommen in Ungarns Landschaft zum Zuge. Ganz Ungarn ist frei von Zäunen und Sie können viele Stunden auf dem Rücken Ihres Pferdes verbringen, ohne dass Sie von Gegenverkehr gestört werden.

Ungarn sorgt für unvergessliche Reiterferien

reiten-05

Umherstreifend durch die Puszta; die perfekten Reiterferien finden Sie in Ungarn

Sie reiten in Ungarn durch die unberührte Natur, durch die Urwälder des Mecseks, durch die rauen Ebenen der Puszta oder die facettenreiche Natur von Bükk.

Das sind die perfekte Reiterferien.

Lange oder kurze Ausritte ohne Hindernisse bieten den träumenden und umherstreifenden Reiter einen unvergessliche Reiterferien.

Pferdeshows in der Hortobágy Puszta

reiten-06

Dieser ungarische Cowboy führt 11 Pferde vom Rücken der letzten zwei

In Ungarn lernen alle Reiter etwas Neues. Ein österreichisches Gemälde inspirierte einen ungarischen Cowboy zu einem gewagten Stunt.

Das Gemälde ‚Die Puszta-Fünfling‘ kommt aus dem vorherigen Jahrhundert. Eine ungarischer Reiter galoppierte auf dem Rücken von 5 Pferden über die Puszta.

Bei der Pferdeshows in der Hortobágy-Puszta reiten einige Csikós sogar auf 11 Pferden gleichzeitig!

 

Wie ein Cowboy durch die Puszta reiten

reiten-07

Rennen auf der Puszta

Sie können diese temperamentvollen Reiterfeste am eigenen Leibe miterleben. Dazu gehört natürlich auch das Reiten wie ein ungarischer Cowboy.

Buchen Sie hierfür ein Ferienhaus für Reiterferien in Ungarn bei Ferienhäuser in Ungarn.

Die Ungarn sind Meister in Gespannfahren. Im Südosten, nahe der Stadt Kecskemét, leben alle Champions Gespannfahren, wie die Brüder Zoltán und Vilmos Lázár.

Weltmeister Vierspänner

reiten-08

Gespannfahren

Beim Gespannfahren geht es vor allen Dingen um das Zusammenspiel zwischen Lenker und Pferd.

Der Großvater dieser Sportart in Ungarn ist Sándor Petkö, aber auch die Brüder Zoltán und Vilmos Lázár sind Weltberühmt.

Zoltán ist im Jahre 2004 in Kecskemét Weltmeister bei den Vierspännern geworden.

 

Die Pferderasse Nonius

reiten-09

Ungarische Pferde sind perfekt dressiert

Ein gutes ungarisches Pferd für das Gespannfahren ist das Nonius Pferd, weil es stark und muskulös ist.

Die Nonius Rasse enstand Anfang des 19. Jahrhundert aus Kreuzungen des Deckhengstes Nonius Senior mit Arabern, englischen Halbblütern, Andalusiern und Kladrubers.

Nonius Senior war selbst ein Kreuzung aus dem englischen Mischung Orion und einer Normandische Stute.

Stammvater

reiten-10

Stilvoll über die Felder in dieser prachtvollen Kutsche

Die ungarische Kavallerie erbeutete Nonius nach der Niederlage Napoleons bei Leipzig im Jahre 1813 und nahm ihn mit nach Ungarn.

Dort diente er dem Heer und stellte sich als hervorragend fruchtbarer Deckhengst heraus. Nonius Senior ist der Stammvater der ‚Nonius‘ Rasse und brachte 15 außerordentliche Hengste hervor.

Mit Pferd und Wagen nach Budapest

reiten-11

Reiterfeste in Ungarn sind ein großes Fest

Ungarn hat eine reiche Pferdetradition. Die Csikós Tradition (Csikós sind ungarische Cowboys) wird sehr intensiv auf den Tanya’s hier in der Umgebung gepflegt.

Es werden zahlreiche Shows organisiert, auf denen man gut und lecker essen oder mit einem Planwagen das Land erkunden kann.

Es ist sogar möglich, mit Pferd und Wagen über Landstraßen nach Budapest zu gelangen.

Gestüte

reiten-12

Die ungarischen Csikós sind Teufelskünstler auf ihren Pferden

Ungarn verfügt über einige große Gestüte. In Bábolna werden schon seit dem Jahre 1789 ungarische Araber gezüchtet.

Durch einen militärischen Befehl aus dem Jahre 1816, nach welchem alle Zuchtstuten in Bábolna von orientalischen Hengsten gedeckt werden mussten, entstand ein leichtes Kavallerie- und Zugpferd. Diese waren die Vorläufer der Shagya-Araber.

Im Jahre 1836 kaufte das Gestüt den damals sechs Jahre alten Hengst Shagya-Araber in Syrien. Dort wurde er als Deckhengst genutzt. Shagya hatte helles Fell und war ein schönes Pferd mit edlen Zügen. Es hätte – im Gegensatz zu vielen arabischen Pferde – außerordentlich schöne Beine.

In vielen Pferden Ungarns steckt das Blut von Shagya Araber. Heute gibt es fast 250 Araber in Bábolna und werden Pferdeshows organisiert. Außerdem hat Bábolna ein Kutschen- und Pferdemuseum.

Lippizaner

reiten-13

Wunderschön verarbeitete Kutsche für die ‚Reichen & Schönen‘

In Szilvásvárad leben die berühmten ungarischen Lipizaner. Dieses vollkommen weisse Pferd wird grau oder braun geboren. Nach drei bis sieben Jahren sind sie jedoch vollkommen weiß.

Der Name Lippizaner kommt vom österreichischen kaiserlichen Gestüt Lippica. Der österreichische Erzherzog Karl von Österreich kaufte im Jahre 1580 das Landgut Lipica vom Bischof von Triest und gründete ein Gestüt.

Lipizzaner wurden in Österreich gezüchtet für ‚höhere Reitkunst‘ für die Spanische Hofreitschule in Wien. Ursprünglich stammt der Lippizaner von polnische Stuten und einheimischen
Pferden aus dem Karst ab
.

Nonius Gestüt

reiten-14

Ungarn hat eine reiche Pferdetradition

In Mezőhegyes finden Sie das Nonius Gestüt, in dem mehr als 5000 Pferde stehen. Das Gestüt wurde im Jahre 1785 von József II. errichtet.

Das echte Nonius Pferd gibt es aufgrund von Vermischungen mit anderen Rassen nicht mehr. Zuletzt wurde zwischen Nonius Stuten und englischen Vollblütern gekreuzt, aber diese Pferde gelten nicht als echte Nonius Pferde.

 

Veränderungen in der Pferdewelt

reiten-15

Nostalgie ist Trumpf

Nach dem Fall des eisernen Vorhangs veränderte sich auch in der ungarischen Pferdewelt sehr viel. Zwischen 1945 und 1989 haben es die Ungarn ziemlich gut gemacht.

Die Pferde waren oft verbunden mit einem Téjesz mit als Luxusteil eines Gestüts.

Nach 1989 ist Vieles kaputt gegangen. Nonius war ein phantastisches Pferd, aber durch die Mechanisierung überflüssig geworden.

Pferde und Ungarn sind untrennbar miteinander verbunden. Kurz nach der Revolution sah man viele Bauern mit Pferd und Wagen. Leider ist diese Straßeszene verschwunden. Nur bei Shows kommt dieses noch zurück. In Freilichtmuseum Ópusztaszer zum Beispiel.

Wenn Sie unsere Website besuchen, stimmen Sie mit der Verwendung von Cookies ein. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind eingestellt auf „Cookies zulassen“ um Sie die besten Browser-Erfahrung zu geben. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder Sie klicken auf „Übernehmen", dann stimmen Sie mit diesen Einstellungen ein.

Analytics: Wir messen anonym und mit Respekt für Ihre Privatsphäre die Nutzung unserer Website zum verbessern.
Unbedingt erforderlich: Einige Cookies sind notwendig für das optimale Funktionieren der Website und können nicht deaktiviert werden.

schließen